Links überspringen

ÖKOFAIR Messe Innsbruck 2019 – umweltfreundlich, nachhaltig, innovativ

Würmer als Haustiere, Taschen aus Blättern und Holz als Kleidungs-Accessoires… Wenn ihr das alles an einem Ort findet, dann haben euch eure Füße wohl in eine Tiroler Öko-Messe getragen.

Von 30.08. bis 01.09.2019 fand nämlich die Tiroler Nachhaltigkeitsmesse ÖKOFAIR nun schon zum zweiten Mal in der Messehalle in Innsbruck statt. Wieder konnten tausende umweltbewusste Besucher innovative und vor allem nachhaltige Produkte von mehreren Dutzend Ausstellern ausprobieren, kennenlernen und natürlich kaufen.

Auch wir von GLASRAW waren mit unserem Stand und unserem Partner MAKAvA dabei und möchten euch hier kurz ein paar der interessantesten Aussteller vorstellen.

GREENROOT – der Innsbrucker Unverpackt-Laden

Jeder Mensch, der umweltbewusst leben möchte kommt nicht umhin auch Mal die hauseigene Müllproduktion kritisch in Frage zu stellen. Knapp 500kg Müll verursacht jeder Österreicher und jede Österreicherin pro Jahr. Als Gegenströmung entstand die Zero-Waste Bewegung, bei dem die Menschen versuchen so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Familien, die dieses Konzept erfolgreich verfolgen, schaffen es sogar auf ein einziges Einmachglas voll Müll pro Jahr. Tipps zum Zero-Waste Lifestyle könnt ihr übrigens in unserem Blog nachlesen.

Auch viele Unternehmer haben sich der Zero-Waste Bewegung verschrieben und verkaufen vor allem Lebensmittel ganz ohne Verpackung oder in Mehrweg-Behältern. Während in Deutschland und anderen Ländern verpackungslose Lebensmittelläden ganz groß im Trend sind, gibt es in Österreich leider nur vereinzelte Anbieter. Einer davon ist „Greenroot“ in Innsbruck, den ihr im Marktgraben nahe der Altstadt finden könnt. Dort werden Bio-Lebensmittel wie Nüsse, Trockenfrüchte, Pasta, Milchprodukte und Süßes, aber auch nützliche Mehrweg-Artikel als Ersatz zu Einweg-Varianten angeboten.

WURMKISTE – Würmer als Haustiere?!

Einer der wohl interessantesten Mitausteller, dem wir auf der Öko-Fair beim neugierigen Stöbern über den Weg liefen waren wohl die netten jungen Menschen von der Wurmkiste. Auf einem gepolsterten Holzkisterl sitzend lachte ein junger Mann über unsere verdutzten Blicke, öffnete eine weitere Holzbox neben ihm, grub etwas in der Erde und im Bioabfall bis er uns stolz seine Kompostier-Würmer präsentieren konnte. In gerade einmal 3 Wochen verarbeiten diese Bio-Abfall zu Humus, der im Garten oder für Balkonpflanzen verwendet werden kann. Überrascht waren wir vor allem, dass die Würmer samt Komposthaufen keinen unangenehmen Geruch von sich gaben, obwohl sie innen nur mit einer dünnen Hanf-Matte abgedeckt waren. Mehrere Hundert Kilo Bio-Abfall sollen darin Platz haben, bis man die Kiste ausleeren muss.

Wurmkiste

NORTH-WEST – Kragenabschlüsse aus Holz

Ganz ohne Würmer aber dafür vor allem mit Holz präsentiert Northwest seine modischen Accessoires. Schlüsselanhänger, Ohrringe sowie Fliegen und sogar Krawatten aus Holz stechen selbst unter umweltbewussten Menschenmengen, wie jene auf der Öko Fair, heraus.

GLASRAW meets MAKAvA

Aber auch wir waren natürlich mit unserem Stand vertreten, um den umweltbegeisterten Menschen eine tolle Alternative zu Einweg-Trinkhalmen zu zeigen. Doch da das angenehme Mundgefühl der Glashalme einer der großen Vorteile ist, mussten wir den Menschen natürlich auch etwas zu trinken anbieten. Erfrischend, nachhaltig und regional sollte das Getränk sein – MAKAvA delighted ice tea war perfekt dafür. Der erfrischende Eistee mit Biozitronensaft und argentinischem Mate aus fairem Anbau kam geschmacklich – durch unsere Glashalme zudem noch unverfälscht und rein – super bei den Messe-BesucherInnen an.

LEAF FAMILY – ökologische Blätter-Kunstwerke

Beutel, Geldbörsen, Laptoptaschen und vieles mehr im Leaf-Look? Nein, erst nachdem man die Taschen berührt fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Das sind tatsächlich Blätter, die da verwendet werden. Laut Hersteller werden damit sogar die Regenwälder Nordthailands geschützt. Denn dort werden diese Blätter erst geerntet, nachdem sie sich von den Bäumen freiwillig getrennt haben, wodurch eine Branche entsteht, die am Erhalt, anstatt am Fällen der Bäume interessiert ist.

 

Alles in allem war die ÖKO FAIR Innsbruck ein voller Erfolg. Wir konnten sehr viel positives Feedback und zahlreiche neue Kontakte innerhalb der Nachhaltigkeits-Bewegung mit nach Hause nehmen. Wir sehen uns! Als nächstes, am 04.10. auf der WearFair in Linz!

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

*

code

Kommentar